chor der pfarre deutsch goritz

Ein Bericht von Markus Kopcsandi:

 

In Deutsch Goritz hat sich der Chor nach einer längeren Corona-Pause eindrucksvoll zurückgemeldet. Versprochen wurden "liebevolle" Klänge. Das Versprechen hat man dann auch eingehalten. 

DEUTSCH GORITZ. Unter dem Motto "Love is in the air" hat sich der Chor Deutsch Goritz nach einer mehrjährigen "Covid-Zwangspause" – das letzte Konzert hat im Advent 2019 stattgefunden - auf beeindruckende Art und Weise zurückgemeldet. "Die verschiedenen Hürden, die uns die Pandemie auferlegt hat, haben wir mehr oder weniger unbeschadet überstanden. Es gab dann doch wieder einige Comebacks aus dem Chorstamm und wir haben uns intensiv auf das Konzert vorbereitet", so Chorleiter Gerald Auer, der mit "Personalsorgen" zu kämpfen hatte. 

Die Musikfans waren jedenfalls sehr froh, dass es den Chor noch gibt. Über 300 Gäste lauschten in der Pfarre Deutsch Goritz den Klängen. "Wenn es auf der Bühne nicht so heiß gewesen wäre, dann hätten wir noch einige Zugaben mehr singen können. Bei der zweiten Zugabe wurde schon eifrig mitgeklatscht und es war buchstäblich 'Love in the air'", erzählt Auer begeistert. 

Und jetzt noch Details zum Konzert. Am Klavier begleitete Olga Kous, am Schlagzeug Max Hirschmugl. Von Schlagern wie "Liebeskummer lohnt sich nicht", über SwingMusical und Filmmusik bis hin zu Pop und Oldies war für jeden Geschmack etwas mit dabei. "Für mich war es sehr schön, dass überhaupt wieder ein Konzert möglich gewesen ist und vor allem, dass die Stimmung im Saal so gut war. Danke allen Sängerinnen und Sängern", betont Auer. Für die Moderation des Programms sorgte übrigens Anni Hatzl.

"Bei der zweiten Zugabe wurde schon eifrig mitgeklatscht und es war buchstäblich 'Love in the air'."
Chorleiter Gerald Auer

Nun geht es für den Chor mal ab in die Sommerpause, die Wiederaufnahme des schon traditionellen Adventkonzertes, das ja 2020 bis 2022 ausfallen musste, ist bereits in Planung. "Dann werde ich mir jedenfalls gerne zwischen Luftmatraze, Badehose und Wanderrucksack ein paar weihnachtliche Gedanken machen", schmunzelt der Chorleiter, der sich über neue Mitglieder freuen würde. Einsteigen könnte man dann Anfang September, wenn es wieder mit den Proben weitergeht. 

Hier kommen Sie zum Bericht in "MeinBezirk.at

Der Chor in Deutsch Goritz machte zuletzt aufgrund der schwindenden Mitgliederzahlen herausfordernde Zeiten durch. Dank des starken Kerns kann sich die Hörerschaft nun wieder auf schöne Töne freuen. 

DEUTSCH GORITZ. "Sehr stimmungsvoll, emotional und für mich sehr großartig", so beschrieb Gerald Auer, Leiter des Chors in Deutsch Goritz, den letzten großen Auftritt im Sommer. Damals waren durchaus Sorgenfalten angesagt, denn der Chor schien aufgrund der sinkenden Mitgliederzahlen langsam, aber sicher zu zerbrechen.

Mit dem Chor kann es weitergehen. Aktuell kann aber Gott sei Dank Entwarnung gegeben werden. Auer fürchete ja, dass man mit Herbst dieses Jahres nur mehr 14 Mitglieder zählen würde. So gravierend waren die Abgänge dann letztendlich nicht bzw. feierten einige temporäre Abgängerinnen bzw. Abgänger postwendend wieder ein Comeback

Konzert: Der Chor stimmte große Klassiker an - Südoststeiermark

 

Konzert: Der Chor stimmte große Klassiker an - Südoststeiermark

Das Adventkonzert in Deutsch Goritz bot u.a. Christmassongs aus den USA. 

DEUTSCH GORITZ. Das Adventkonzert des Chores der Pfarre Deutsch Goritz stand dieses Mal unter dem Titel des karibischen Weihnachtsliedes “Virgin Mary had a baby boy”. Zu Konzertbeginn erzählten Adventlieder davon, wie das Licht in die Welt kommen wird. Die Sängerschaft unter der Leitung von Gerald Auer wurde von Olga Kous aus Murska Sobota am Klavier begleitet. Im weihnachtlichen Teil des Programmes ergänzten Karoline Wolf auf der Querflöte und Chorsänger Alois Bauer auf verschiedenen Percussion-Instrumenten den Klang des Chors. Nicht fehlen sollte – gemäß dem Konzertitel –  „Virgin Mary had a baby boy“. Mit „Sing Noel“ und „Christmastime“ folgten noch zwei neue Christmassongs aus den USA. Durch das Programm führte übrigens Moderatorin Anni Hatzl. 
Das nächste größere Projekt steht ab Jänner 2020 mit dem Einstudieren der „messe brève no. 7“ von Charles Gounod für den Ostergottesdienst an.

 

 

Bildergebnis für kleine zeitung platzwahl 2015


DANKE FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG!!!

 

 

Wer wird der beliebteste Chor der Steiermark?
Die große Publikumswahl der Kleinen Zeitung steht heuer im Zeichen der steirischen Chöre.

 

 

Adventkonzert 2014:

 

Adventkonzert 2013:

Chor der Pfarre arbeitet an Kulturprojekten

MMag. Auer Gerald - 10 Jahre Chorleiter


Tonleitung mit erfrischender Note

Adventkonzert 2010

Mit dem Christkind auf Reisen

Adventkonzert mit dem Chor der Pfarre Deutsch Goritz. Am Programm stehen beliebte und traditionelle Weihnachtslieder aus aller Welt. Der musikalische Bogen spannt sich dabei von der alten Musik bis zum Pop.´

Ausführende:
Chor der Pfarre Deutsch Goritz
Johanna Frey (Sopran)
Gerald Auer (Tenor)
Pamela Saringer (Klavier)

Gesamtleitung: Gerald Auer

Chor besingt Advent

Orgelspende

Chorjournal

 

Startseite Powered by CMSimple Template: ge-webdesign.de Login

nach oben